von Wolfgang Maria Bauer, nach Motiven von Franz von Kobell

Achtung! Der Brandner Kaspar meldet sich aus dem Himmel zurück! Wolfgang Maria Bauer hat die erfolgreiche Geschichte um den Brandner Kaspar weitergeschrieben. Das Theater Lindenhof und Regisseur Christoph Biermeier verarbeiten die Fortsetzung zu einer prallen Komödie mit  Linda Schlepps und Stefan Hallmayer in den Hauptrollen.

Seit sieben Jahren sitzt der Brandner Kaspar schon ihm Paradies und langsam wird ihm, trotz aller Annehmlichkeiten, langweilig. Es fällt ihm schwer von oben mit anzusehen, wie sein Enkelkind, die Marie, mit ihrem Mann Flori ein schweres Leben führt. Mit Aushilfsjobs versucht Flori die Familie über Wasser zu halten, doch das Geld reicht einfach nicht. Als Flori droht, auf die schiefe Bahn zu geraten, beschließt der Brandner, dass er eingreifen muss. Trickreich bringt er den Knochenkarle dazu ihn mit auf die Erde zu nehmen, um Floris Kopf und Kragen zu retten. Im Himmel und auf Erden erzeugt das eine Menge Aufregung!

Die schöne Utopie, dass man in größter Not Hilfe vom Himmel bekommt, wurde hier zu einer wunderbaren Komödie verarbeitet, die das Theater Lindenhof in einer schwäbischen Fassung zeigt.

Infos


Dauer:
Es spielen: Es spielen: Bernadette Hug, Carola Schwelien, Wolfram Karrer, Luca Zahn, Gerd Plankenhorn, Peter Höfermayer, Linda Schlepps, Stefan Hallmayer
Regie: Christoph Biermeier
Dramaturgie: Georg Kistner
Musik: Wolfram Karrer
Bühne & Kostüm: Claudia Rüll Calame-Rosset
Regieassistenz: Csenge Toth
Praktikantin Bühne & Kostüme: Barbara Knupfer
Aufführungsrechte: S. Fischer Verlag
  Premiere: 30.10.2021, Melchingen

Pressestimmen

  • Dass die Volkshochschule mit dieser prallen Komödie in einer schwierigen Zeit auf das richtige Pferd gesetzt hat, belegten nicht nur die unter Corona-Bedingungen gut gefüllten Plätze, sondern ein anhaltend fasziniertes Publikum, das nicht mit Szenen- und Schlussapplaus sparte und dann mit strahlenden Mienen die Festhalle verließ. Die Ursachen hierfür sind in erster Linie in dem herzhaften und trefflich besetzten Spiel des professionellen Ensembles unter der Regie von Christoph Biermeier zu suchen. Allen voran Stefan Hallmayer als gleichermaßen gewiefter wie besorgter Brandner Kasper, sowie agil und ausdrucksstark Linda Schlepps als Knochenkarle, die zudem ungemein gelenkig als Urenkel-Kinder in einen Karton kroch. Weiter gefielen durchwegs in mehreren Rollen mächtig und präsent Gerd Plankenhorn, barock und berechnend Peter Höfermayer sowie wandlungsstark Carola Schwelien, Bernadette Hug und Luca Zahn. Wolfram Karrer verkörperte nicht nur diverse Engel, er begleitete zudem mit Akkordeon und Harmonium stimmig das Geschehen. Alles in allem mit einem runden Theater-Paket und einem furios musizierten Finale ein vergnüglicher Abend, dem gerne noch mehr Auftritte des Theater Lindenhof folgen dürfen. (Karl-Heinz Schweigert)    
    Schwäbische Zeitung, 16.01.2022
  • Die Zuschauer finden sich in einem mehrdimensionalen Universum zwischen Wolken, dörflicher Enge und himmlischen Weiten wieder, zwischen barockem P(r)unk und goldenen Bilderrahmen. Hier trifft große Kunst auf planken Unsinn und Klamauk. Nach viel apokalyptischem Gedonner, Geblitze, Nebel und Jüngsten Gerichten ist am Ende ungefähr alles wieder so, wie’s sein soll. Dazwischen spielt sich eine Kostüm-, Sprach-, Ausstattungs-, Slapstick-, und Action-Orgie erster Güte ab, voller Effekte, Tüll, Blümchenmuster, Frivolitäten, Engelsgeflügel und Puderperücken, die Wolfram Karrer an Akkordeon und Harmonium stimmungsvoll begleitet. (Kathrin Kipp)
    Reutlinger Generalanzeiger, 02.11.2021