Als Privattheater ist das Theater Lindenhof auf öffentliche und private Unterstützung angewiesen.

Wir können jede Hilfe brauchen

Der Corona-Virus und die damit verbundene Pause im Spielbetrieb ist für unser Privattheater eine große Herausforderung. Wir sind ein Theater, dass über 60 % des Gesamtetats durch Kartenverkauf und durch Tourneebetrieb erwirtschaftet. Diese Einnahmen brechen radikal weg. Außerdem haben wir durch unsere Sanierungsarbeiten unsere Reserven aufgebraucht. Erst vor 2 Wochen hatten wir die letzten Rechnungen überwiesen. Ohne Hilfen werden wir das nicht überstehen. Wir setzen ab sofort Sparmaßnahmen und Einschränkungen in Gang. Wenn Sie uns unterstützen möchten, freuen wir uns sehr über Spenden jeglichen Umfangs.

Für eine Spende ab 100 Euro schenken wir Ihnen als Dankeschön ein originales Bühnenbrett der ehemaligen Bühne der Theaterscheune.

Für eine Spende von 500 Euro können Sie Sitzpate werden. Für 10 000 Euro können Sie Pate/in einer Treppenstufe in unserem neuen Foyer werden.

Aber: es gibt keine kleinen Spenden für uns. Jeder Euro zählt. Hier finden Sie alles, was Sie zum Spenden brauchen.

Unser Spendenkonto:
Volksbank Hohenzollern | IBAN: DE50 6416 3225 0394 9760 10 | BIC: GENODES1VHZ
Natürlich erhalten Sie für Ihre Patenschaft und Spenden eine Spendenbescheinigung.

Jetzt SoliAbo oder Volkstheaterabo erwerben und später kommen

Auch mit einem Abo können Sie unser Theater unterstützen. Für 100 Euro können Sie unser SoliAbo erwerben. Damit können Sie im Laufe eines Jahres 5 Vorstellungen in unserem Theater besuchen. Das Abo startet natürlich erst, sobald auch der Spielbetrieb wieder normal läuft! Mehr zum Abo>

Förderverein sucht Theaterfreunde

Im Förderverein Theater Lindenhof e.V. unterstützen fast 500 Mitglieder die Arbeit des Theaters und tragen mit ihren Spenden und je nach Lust & Laune auch tatkräftiger Unterstützung zum Fortbestand unseres Theaters bei. Was man dafür bekommt? Zum Beispiel einen Blick hinter die Kulissen.  Mehr Infos.

Wir sind viele

Das Theater Lindenhof hat am 13.02.2019 die Erklärung der Vielen unterschrieben,  ein Bündnis gegen Rechts nach dem Motto: Kunst für Demokratie. Mehr Infos.