12 Einblicke in das Theater Lindenhof

Ein Studienprojekt der Empirischen Kulturwissenschaft

Das Theater Lindenhof in Melchingen feiert 2021 sein 40. Jubiläum. Seit der Gründung 1981 finden an dem besonderen Spielort auf der Schwäbischen Alb Aushandlungen von Alltäglichem statt. Zu diesem Anlass besteht eine Kooperation mit dem Ludwig-Uhland-Institut für Empirische Kulturwissenschaft, in welcher die Studierenden den Lindenhof genauer unter die Lupe nehmen. Die 12 Masterand*innen bearbeiten in einem dreisemestrigen Projekt unter der Leitung von Dr. Gesa Ingendahl unterschiedliche Forschungsfragen und geben hierbei einen individuellen Einblick in ihre Arbeiten, welche alle die Innen- und Außenwahrnehmung einer besonderen Kulturinstitution im ländlichen Raum beleuchten. Die Ergebnisse präsentieren sie in ihrer Publikation. Eine Wanderausstellung lädt zusätzlich dazu ein, sich mit anschaulichen Objekten, Fotografien und einer Hörstation den verschiedenen Forschunsgfeldern anzunähern. Zunächst im Lindenhof zu sehen, geht die Ausstellung ab Herbst 2021 mit den Schauspielenden in die Partnerstädte auf Reisen.

In einer digitalen Vernissage wird am 18.02.2021 um 19 Uhr die Wanderausstellung eröffnet.
Die Teilnahme ist via YouTube möglich https://youtu.be/KAuTS2KikwU

>Zur digitalen Einladung (PDF)

Es sprechen Dr. Gesa Ingendahl (Projektleiterin, Institut für Empirische Kulturwissenschaft, Universität Tübingen), Simone Haug (Projektkoordinatorin am Theater Lindenhof), Stefan Hallmayer (Intendant des Theater Lindenhof) und natürlich die Studierenden selbst, die dem virtuellen Publikum Einblicke in ihre Forschung, die daraus entstandene Publikation und die Ausstellung geben werden.

Im Anschluss an die virtuelle Ausstellungseröffnung besteht via Zoom die Möglichkeit zu angeregtem Austausch und Diskussion. ZOOM-LINK: hier geht’s zur Diskussion auf ZOOM

Zur Online-Vernissage sind alle Interessierten herzlich eingeladen. Die Teilnahme ist frei.

Wer vorab schon einen kleinen Einblick erhalten möchte, kann auf der Instagram-Seite des Projekts einzelne Stationen ihrer Arbeit mitverfolgen: @ekwerkstatt

Am 25. Januar waren drei Studentinnen und die Projektleiterin Gesa Ingendahl zu Gast beim Radio Wüste Welle Tübingen und sprachen über ihr Forschungsprojekt. > Zum Interview

++ Auf Grund der aktuellen Corona-Verordnung ist die Ausstellung für den Publikumsverkehr im Moment nicht geöffnet. Sobald das Theater wieder geöffnet ist, kann auch die Ausstellung im Scheunenfoyer besucht werden. ++

Publikation

Gesa Ingendahl (Hrsg:): Was für ein Theater! 12 Einblicke in das Theater Lindenhof

Die Publikation zum Projekt kostet 19€ (12,35€ für TVV-Mitglieder*innen) und kann über den TVV-Verlag erworben werden (www.tvv-verlag.de).

Ausstellungsgestaltung und –aufbau:

Thuy-Van Nguyen-Khanh

Das Projekt wurde gefördert von:

Trafo – Modelle für Kultur im Wandel, ein Projekt der Kulturstiftung des Bundes –  Spedition Barth – Kunst/Kultur Zollernalb – Universitätsbund Tübingen – Ceveygroup – tvv-Verlag