Für SCHULEN? | Für SCHULEN!

Wir freuen uns, wenn Ihr zu uns ins Theater kommt. Manchmal entstehen dann Fragen. Manchmal versteht man nur Bahnhof. Manchmal hat man sich das ganz anders vorgestellt. Und manchmal will man vorher schon was darüber wissen. Manche von Euch spielen selbst Theater und wollen mal auf einer richtigen Bühne stehen und manche wollen mal wissen wie so ein Theaterabend überhaupt entsteht. Und manche möchten mal im Theater etwas ganz anderes erleben. Wir haben vielleicht nicht für jeden was, aber trotzdem einiges zu bieten.

STÜCKEMPFEHLUNGEN

Manche unserer Produktionen wollen wir besonders Schüler*innen ans Herz legen.

WOYZECK / Von Georg Büchner
Themen: Soziale Ungerechtigkeit, Wut,Gewalt, Gerechtigkeit

FUROR / Schauspiel von Lutz Hübner und Sarah Nemitz
Themen: Wutbürger, Radikalisierung, Kommunikation, Selbstjustiz, Shitstorm, Smartphone, Handyvideo, Mobbing, Erpressung

DIE GANZE HAND / Eugen Bolz. Politiker und Widerständler.
Themen: Nationalsozialismus, Widerstand, Politik, Glaube, Rottenburg

AM ZWÖLFTEN TAG / Ein Skandal in drei Bildern
nach dem Kriminalroman von Wolfgang Schorlau.
Themen: Aktivismus, Arbeitsmigration, Fleischindustrie, Tierschutz, Krimi

PREMIERENKLASSE – STÜCKENTWICKLUNG

DIE GANZE HAND
In dem Stück „Die ganze Hand“ wirft der Autor Jeremias Heppeler einen vielfältigen Blick auf das Leben des Rottenburger Politikers und Widerständlers Eugen Bolz. Die Frage unserer Perspektive auf die Geschichte und deren Erzählung werden ebenso thematisiert wie die Möglichkeiten dieses Leben und seine Wirkungen im heute noch greifbar zu machen. Eine Premierenklasse bekommt die Möglichkeit dieses geschichtsträchtige Stück zu begleiten. Sie ist eingeladen an drei Terminen zu den Proben zu kommen. Sie sprechen mit dem künstlerischen Team, geben ihr Feedback und beschreiben ihre Sicht auf die Arbeit. Abschluss und Höhepunkt ist der gemeinsame Premierenbesuch. Zeitraum: Oktober bis November 2022

WOYZECK
Eine Premierenklasse bekommt die Möglichkeit die Inszenierung mit einem jungen Team an Schauspieler*innen, darunter zwei Studierende der ZHdK Zürich in ihrem Studiojahr, zu begleiten. Die Schüler*innen sind eingeladen an drei Terminen zu den Proben zu kommen. Sie sprechen mit dem künstlerischen Team, geben ihr Feedback und beschreiben ihre Sicht auf die Arbeit. Abschluss und Höhepunkt ist der gemeinsame Premierenbesuch. Zeitraum: Januar bis Februar 2023

SCHULTHEATERTAGE (17. – 20. JULI 2023)

Die Schulen der Region sind eingeladen, ihre Aufführungen zu zeigen, geben sich gegenseitig Feedback und probieren in Workshops verschiedene Theaterformen aus. Die Theaterpädagogi*innen, Schauspieler*innen, Dramaturg*innen und weitere Mitarbeiter*innen des Theater Lindenhof werden die Schultheatertage begleiten. Für die Teilnahme gibt es keine zeitlichen, formalen oder thematischen Vorgaben. Für alle weiterführenden Schularten und alle Grundschulen.

STÜCKEINFÜHRUNG

Wir kommen in die Klasse und bereiten die Schüler*innen auf die Inszenierung vor. Die Schüler*innen bekommen einen Einblick in den Inszenierungsprozess, die gewählten ästhetischen Mittel und die Überlegungen des des künstlerischen Leitungsteams zur Stückkonzeption. Die Stückeinführung ist in Zusammenhang mit dem Besuch der Vorstellung kostenfrei.
Dauer: 45- 90 min.

DAS STARTERKIT

Das Starterkit ist für Lehrer*innen, die gerne Theater an ihrer Schule etablieren oder vertiefen möchten. Wir kommen an Ihre Schule, beraten Sie zu allgemeinen und speziellen Fragen zum Thema Theater und Theater AG´s, geben Anregungen und kommen zu einer Probe. Im Gegenzug besuchen Sie mit Ihren Schüler*innen eine Vorstellung im Theater Lindenhof.

MIT DER KLASSE INS THEATER

Kommen Sie mit Ihrer Schulklasse zu Vorstellungen des Theater Lindenhof und erhalten Sie ab 10 Personen unsere Sonderkonditionen. Für Lehrer*innen, die beabsichtigen eine Vorstellung mit ihrer Klasse zu besuchen ist der Schnupperbesuch kostenlos. Ebenso für Schüler*innen, die ihre GFS über das Theater Lindenhof oder eine Inszenierung des Hauses machen möchten.

Interesse?

Sprechen Sie uns an! Zusammen mit Ihnen entwickeln wir das richtige Angebot für ihre Schule, ihre Klasse oder ihren Unterricht.
Kontakt Theaterpädagogik:
Carola Schwelien
carola.schwelien@theater-lindenhof.de
oder Tel. 07126/92 93 14