Lass mich atmen,
oh gnädiger Himmel

Geschichten von hinter den Mauern

Von 13.-28. September 2019


Viel hat sich zugetragen auf dem „Aschberg“. Im Rahmen des 1200jährigen Jubiläums der Stadt Asperg hören und blicken wir in die Geschichte der Festung. Wir begegnen Gefangenen verschiedener Jahrhunderte. Sie wurden aus den unterschiedlichsten Lebenswelten gerissen, bevor sie sich auf dem Hohenasperg wiederfanden. Ein Blick in ihr Leben zeigt wie sie der „Schicksalsberg“ verändert hat. Es geht um Recht und Gerechtigkeit. Um Macht und Ohnmacht. Um Staat und Bürger. Um Herrscher und Beherrschte. Es entblättern sich Geschichten voller Tragik, aber auch Kuriositäten.

Gespielt wird im Burggraben der Festung Hohenasperg.

Es spielen: Robert Arnold, Sandra Hartmann, Bernhard Hurm, Kathrin Kestler, Dietmar Kwoka, Franz Xaver Ott, Sebastian Schäfer, Nicole Schneider
Regie: Christof Küster
Dramaturgie: Barbara Brandhuber
Bühne & Kostüme:
Maria Martinez Peña
Regieassistenz: Jakob Heim
Technische Ltg.: Ralf Wenzel
Text: Axel Krauße & Peter Sindlinger

Hier gibt’s den flyer_asperg_end

Die Festung Hohenasperg

war von 1535 bis 1693 eine aktive Festung des Landes Württemberg auf dem Hohenasperg, oberhalb der Stadt Asperg im heutigen Landkreis Ludwigsburg. Aufgrund der teilweise auch politisch aktiven, inhaftierten Intellektuellen vom 18. bis ins 20. Jahrhundert nannte der Volksmund die Festung auch „Hausberg der schwäbischen Intelligenz“. Seit 1950 ist der Hohenasperg das Vollzugskrankenhaus der baden-württembergischen Justiz und zuständig für die ärztliche Versorgung stationär behandlungsbedürftiger kranker Gefangener in Baden-Württemberg.

Preise

Vorverkauf 28,00 Euro (Regulär); 23,00 Euro (ermäß.)

Abendkasse 32,00 Euro (regulär); 27,00 Euro (ermäß.)

Keine Platzreservierung. Freie Platzwahl.
Eine Rücknahme, Stornierung oder Umtausch der Tickets ist nicht möglich. Keine Rückerstattung bei Ausfall der Veranstaltung.

Abendkasse

Die Abendkasse öffnet um 19 Uhr.

Vorverkauf

Stadtbücherei, Marktplatz 2, 71679 Asperg
Di., Do., Sa. 10-13 Uhr; Di.-Fr. 14-18 Uhr
Service- und Kartenbüro Theater Lindenhof oder online (zum selbst Ausdrucken).
Oder über die Vorverkaufsstellen des KulturTicket NeckarAlb


Eine Veranstaltung der Stadt Asperg

in Kooperation mit dem Theater Lindenhof Melchingen.

Stadt Asperg, Marktplatz 1, 71679 Asperg
Tel. 07141-269-0; Mail: kultur@asperg.de