Gerd Plankenhorn

 Gerd Plankenhorn

wurde 1973 in Tübingen geboren. Während Realschule, Abitur und Zivildienst sammelte er die ersten Erfahrungen auf der Bühne. Im Alter von 16 Jahren gehörte er bereits der Schultheaterwerkstatt im Melchinger Theater Lindenhof an. 1991 wurde die siebenköpfige Gruppe zum "Theatertreffen der Jugend" eingeladen (Berliner Festspiele) und kehrte als Preisträger zurück. Die TAZ berichtete begeistert über die Inszenierung mit der Überschrift: "Schwaben schweifen nicht !"

2015 feierte Gerd Plankenhorn sein 25. Bühnenjubiläum.
Er spielte seit 1990 über 70 Rollen in mehr als 50 Inszenierungen unter der Regie von Philipp Becker, Heike Beutel, Christoph Biermeier, Siegfried Bühr, Erik Gedeon, Stefan Hallmayer, Michael Heinsohn, Marc von Henning, Susanne Hinkelbein, Albrecht Hirche, Manfred Karge, Heiner Kondschak, Bernd Kohlhepp, Christof Küster, Franz X. Ott, Stefan Viering, Hartmut Wickert, Olga Wildgruber, Johann Jakob Wurster.

Plankenhorn war ausserdem Koproduzent folgender Theaterproduktionen:
"Glocken der Heimat" Regie: Bernd Kohlhepp.
"Kammerpiloten" Regie: Johann Jakob Wurster
"Poliakoffs Eventkapelle" Regie: Susanne Hinkelbein.

1994 feierte sein erstes Soloprogramm Premiere "Awa! Kleine Sprengsätze..."Dazu veröffentlichte er im Eigenverlag den gleichnamigen Gedichtband in schwäbischer Mundart mit über 2500 verkauften Exemplaren.

Sein zweites Soloprogramm folgte 2012:
"Rennfahrer Bieberle - Schwaben im Crashtest" Regie: Susanne Hinkelbein.
Mehr Infos: www.rennfahrer-bieberle.de

Gerd Plankenhorn ist in der Spielzeit 2015 / 2016 in folgenden Stücken zu sehen:


"Hitlers Tagebuchschreiber"

"Emmas Glück"
als Max

"Das Spiel von Liebe und Zufall"
als Mario

"D´r nackte Wahnsinn"
als Gerry

"Ich sprach nachts: Es werde Licht! Aber heller wurd' es nicht."

"Der Brandner Kaspar und das ewig ́ Leben"
als Simmerl und Portner

"Georg Elser - Allein gegen Hitler"
als Gestapo-Mitarbeiter u.a.

"Poliakoffs Eventkapelle"
als Tom Bola

"Rennfahrer Bieberle - Schwaben im Crashtest"

Weitere Tätigkeiten:
Autor im Selbstverlag, sowie Hörspiel- und Fernsehproduktionen für SWR Landesstudio Tübingen & SWR-Fernsehen.
Von 2006 - 2010 als Stellvertretender Vorsitzender des Theater Lindenhof e.V.
federführend an der Stiftungsgründung beteiligt.

nächste Spieltermine

So 7.8. 10.00 Uhr Linden.Hof.Fest
Sa 10.9. 20.00 Uhr Das Theaterwunder von der Alb
So 11.9. 10.00 Uhr Tag der offenen Tür
Do 15.9. 19.30 Uhr We Shall Overcome
Fr 16.9. 20.00 Uhr Spätzle mit Soß!
Sa 17.9. 19.30 Uhr We Shall Overcome
Sa 17.9. 20.00 Uhr "Singen hilft"
So 18.9. 17.00 Uhr Chor der Mönche

 

www.twitter.com/theaterlindenh   www.facebook.com/TheaterLindenhof  YouTube