Zwei Schwaben im Literaturwettstreit

Gustav und Josef lieben die Literatur und sie lieben die schwäbische Heimat. Am liebsten lieben sie die schwäbische Heimatliteratur. Sebastian Blau, Thaddäus Troll, Friedrich Schiller und andere mehr… Schwäbische
Romantik, Sturm und Drang, Naturmetaphern und Freiheitsgefühl. Frei interpretiert und individuell serviert. Voll Liebe und Pathos. Mit Knauzigkeit und Knitz. Mit Herz und Hirn. Mag es dem Publikum munden. Doch
dafür braucht jeder Text die richtige Würze und da sind sich die zwei schwäbischen Hobbyköche nicht immer einig. Ja, auch beim Dialekt gibt es richtig und falsch und Grenzüberschreitungen, die man nicht so einfach
tolerieren darf. Und so folgt auf Prosa bruddliger Protest und auf Lyrik linguistische Rauflust. Am Ende fordern sich die zwei belesenen Schwaben zum literarischen Duell. Beim Publikum bleibt kein Auge trocken und keine Hirnwindung und kein Zwerchfellmuskel ungenutzt.

Infos



Es spielen: Berthold Biesinger & Bernhard Hurm
Regie: Boris Rosenberger
Musikalische Leitung: Wolfram Karrer

  Premiere: 8. Dezember 2020