Eine liederreiche, clowneske Geschichte mit viel Schwäbisch / Für Kinder  ab 5 Jahren

Der Musikant Karle ist traurig. Niemand will die schönen, alten schwäbischen Vol

kslieder hören, die er so gerne singt. Er sitzt deprimiert auf seiner Bühne (schwäb. für Dachboden) voller Musik-instrumente aller Art und sonstigem Gruscht. Da erscheint plötzlich ein lustiges Bürschlein aus dem Weltall. Auf der Suche nach neuen Liedern für seine “Leberwesen aus dem Alphanebel”, landet er, angelockt durch fremdartige Klänge, bei Karle auf dem Dachboden. Nach anfänglichem Fremdeln, nähern sie sich über die Musik einander an und es ensteht eine wunderbare intergalaktische Freund-schaft.  Mit Eberhard Schillinger und Bernhard Mohl

Text: Eberhard Schillinger

Musik: arrangiert von Bernhard Mohl

Regie: Heiner Kondschak

Dauer: 50 Minuten