Margarita Wiesner

Margarita Wiesner

Zu sehen in

Margarita Wiesner wurde in Kasachstan geboren und studierte 2007 bis 2011 Schauspiel an der Staatlichen Hochschule für Musik und Darstellende Kunst Stuttgart. Festengagements führten sie ab 2010 an die WLB Esslingen und an das LTT in Tübingen. Dort war sie unter anderem zu sehen als Recha in NATHAN DER WEISE (Regie: Manuel Soubeyrand), als ELIZAVETA BAM im gleichnamigen Stück (Regie: Christian Weise), als Lisbeth in ENDLICH EISZEIT (Regie: Paul Georg Dittrich) und in DIE KUNDEN WERDEN UNRUHIG (Regie: Michael von zur Mühlen).

Für GESPRÄCHE MIT ASTRONAUTEN (Regie: Marion Schneider-Bast) wurde sie 2011 von der Fachzeitschrift „Theater heute“ als beste Nachwuchs-Schauspielerin des Jahres nominiert.

Seit 2014 arbeitet sie freischaffend. Wichtige Arbeiten in dieser Zeit waren LETZTE RÄUME (Regie: Christof Küster) und FLUCHT/UCIECZKA und GESALZENE WASSERMELONEN beim Theater „Das Letzte Kleinod“ (beides in der Regie von Jens-Erwin Siemssen).

HALLO NACHBAR ist ihre erste Arbeit am Theater Lindenhof.

Mehr Infos unter margarita-wiesner.jimdofree.com/